Sachverständige für Schäden an Gebäuden & Bauphysik

Geschäftspotenzial Schimmel – offener Brief an den TÜV Rheinland

1. November 2013

Antwort auf eine Einladung zur 7. Kölner Schimmelpilz-Konferenz

einladung_tuev
Einladung vom TÜV Rheinland

Offener Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für die Einladung. Deren Wortlaut hat mich allerdings etwas nachdenklich gestimmt. Was ist mit „kreativen Möglichkeiten der Umsatzsteigerung und Neukundengewinnung“ gemeint, wenn es um das Thema Schimmel geht? Ich habe sehr viele Fälle untersucht, und hatte im Regelfall Kunden – oder besser: Leidtragende – welche den mitunter komplexen Sachverhalten als Laien hilflos gegenüberstanden und auf mein Fachwissen vertraut haben.

Nun hat sich an den Randbedingungen, unter welchen Schimmelpilzwachstum einsetzt, nichts geändert. Schimmelpilze benötigen seit eh und je einen geeigneten Nähboden und ein bestimmtes Maß an Feuchtigkeit. Wie sich diese Randbedingungen so verändern lassen, dass Schimmelpilz nicht mehr wächst, ist in der Fachwelt ebenfalls recht gut bekannt. Insofern ist die Frage, welche „kreativen Möglichkeiten der Umsatzsteigerung“ es geben soll, sicher berechtigt.

In meiner Tätigkeit als Sachverständiger wird von mir erwartet, dass ich Sanierungsentscheidungen unabhängig treffe und mich hinsichtlich des notwendigen Aufwands ausschließlich am Sachverhalt orientiere. „Kreative Möglichkeiten der Umsatzsteigerung“ könnten in der Öffentlichkeit jedoch so gedeutet werden, dass die Schimmelpilz-Industrie neue Wege gefunden hat, den Leidtragenden noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, oder neue Leidtragende zu finden. Das ist mit der Einladung sicher nicht so gemeint, und ich würde von einer solchen Interpretation auch Abstand nehmen und diese nicht unterstützen.

Für kommende Einladungen wünsche ich mir wieder etwas mehr Sachlichkeit und keine Formulierungen, welche den Fokus auf Umsatzsteigerung zu legen scheinen, wenn es um gesundheitlich relevante Schäden geht. Es genügt schon, wenn die Pharmaindustrie diesen Eindruck stets aufrecht erhält.

Mit freundlichen Grüßen

Dipl.-Wirtsch.-Ing. H. Pfeifer
SV für Schäden an Gebäuden & Bauphysik