Sachverständige für Schäden an Gebäuden & Bauphysik

Untersuchung mangelhaft hergestellter Innendämmung mit Thermographie

7. Juni 2013

Die Ausführung von Innendämmung ist bauphysikalisch anspruchsvoll und erfordert, neben einer detailspezifischen Planung, auch eine handwerklich sorgfältige Ausführung. Das unten erste Beispiel zeigt die Außenwand eines Altbaus aus dem Jahr 1935, bestehend aus Mauerwerk mit Klinkerfassade. Die komplette Außenwandfläche wurde mit einer Innendämmung aus Calciumsilikatplatten versehen. Bereits nach kurzer Standzeit zeichneten sich die Fugen der Dämmplatten dunkel ab.

Innenaufnahme1Thermografie Innenaufnahme1

Calciumsilikatplatten sind zur Herstellung von Innendämmung gut geeignet, da sie die Wasserdampfdiffusion nicht behindern. Sie ermöglichen den Feuchtigkeitsausgleich zwischen Raumluft und Mauerwerk, ohne dass eine auffeuchtende Kondensationsebene geschaffen wird. Voraussetzung ist eine Eignung des Untergrundes zur Speicherung von Feuchtigkeit und eine möglichst breite, diffusionsoffene Taupunktzone. Konstruktiv wird Letzteres dadurch erreicht, dass die Dämmplatten mit einem speziellen Mörtel vollflächig mit dem Untergrund verklebt werden.

Im dargestellten Beispiel wurde mittels Thermographie festgestellt, dass die Verklebung nur punktweise erfolgte. In den Freiräumen zwischen den Klebepunkten hat sich ein dämmendes Luftpolster ausgebildet und den Prozess des Feuchtigkeitsausgleichs gestört, u.a. mit der Folge von Kondenswasserbildung im Bereich der Plattenfugen.

Die Befestigung einer Innendämmung mit Tellerdübeln kann, wie am zweiten Beispiel erkennbar, zur Bildung von punktuellen Wärmebrücken und in der Folge zu Schimmelbefall führen. Bei den im Foto (links) erkennbaren, dunklen Flecken handelt es sich um dunkle Verfärbungen infolge beginnenden Befalls (Stockflecken). Eine Ausbreitung und eine Verschlimmerung des Schadensbildes hatte sich nur deshalb nicht eingestellt, weil die Mieter in der Wohnung stets für ein gesundes Raumklima gesorgt hatten.

Im Thermogramm ist, neben den Wärmebrücken an den Tellerdübeln, auch hier eine falsche Befestigung der Innendämmung festgestellt worden. Als Sanierungsmaßnahme kommt in diesem Fall nur eine fachgerechte Erneuerung der Innendämmung in Frage.

Innenaufnahme2Thermografie Innenaufnahme2

© Henry Pfeifer